Das Stadtzentrum von Suhl - Landmarke der DDR-Moderne am Rennsteig

Stadtentwicklung

Suhl erlebte als Bezirkshauptstadt in der DDR in den 60/70er Jahren eine idealtypische staedtebauliche Modernisierung und stadtbildpraegende Zentrumsgestaltung. Der Erlebniswert des differenzierten Ensembles aus zentralem Platz, Stadthalle, Kaufzentrum und Fussgaengerbereich wurde ausserordentlich ueberzeugend durch das raeumlich-plastische Spannungsverhaeltnis zwischen Landschaft (Dombergmassiv), Freiraum (Park am Herrenteich) sowie Wohn- und Gesellschaftsbauten mit staedtebaulich wirksamen Wandbildern (u.a. von Willi Sitte) gepraegt.



powered by delujcious.de